Cleanup – Das Freizeitangebot der etwas anderen Art

Mittwoch, 19. August 2020

Mit der achten Veranstaltung unseres diesjährigen Ferienprogramms fand am Mittwoch, 19. August ein Freizeitangebot der etwas anderen Art statt. Insgesamt 21 engagierte Sammlerinnen und Sammler im Alter von 6 bis 78 Jahren hatten sich um 15.00 Uhr am Sammelpunkt am Anfang der Alten Kälbertshäuser Straße eingefunden, um dort aufzuräumen. Ausgerüstet mit Signalwesten, Greifzangen, Handschuhen und Müllbeuteln, die uns vom Bauhof zur Verfügung gestellt wurden, gings auf die ca. 2,8 km lange Strecke, die wir gleichzeitig auf drei Teilstrecken vom Müll befreiten. Neben dem üblichen „Fast-Food Geschirr“ fanden wir dabei auch Haushaltsmüll, der entlang der Straße in Säcken entsorgt und vermutlich durch Tiere verteilt wurde. Auffällig waren auch die auf der gesamten Strecke verteilten „Flachmänner“ der immer gleichen Marke, die vermutlich regelmäßig von einer Person entlang dieser Strecke in den Wald geworfen wurden. Eigentlich eine Fundgrube für „Profiler“, die anhand der gefundenen Gegenstände wohl ganze Lebensläufe rekonstruieren könnten. Nach ca. 2 Stunden gings dann in kleineren Gruppen weiter zu den anderen Plätzen.  Am Mörtelsteiner Hexen-Tanzplatz  und dem parallel verlaufenden Müllerweg fanden wir im Wesentlichen Flaschen und alte Pkw-Räder. Auf dem Geländer des ehemaligen KZ-Lagers am Alten Asbacher Sportplatz konnten wir nur die Spitze eines Müllberges zusammen sammeln. Was am Anfang nach nur ein bis zwei  Säcken Müll aussah, entpuppte sich während der Suche als Müllberg, der vermutlich über Jahrzehnte gewachsen war. Hier bedarf es einer größeren Aktion, um die alte KZ-Lager-Ruine gänzlich vom Müll zu befreien. Weitere Fundstellen waren in der Nähe des Kirstetter Hofs, an der Werner-von-Siemens-Straße, dem Fußweg zwischen Kirstetter Straße und Gartenweg neben dem Altenheim sowie unweit des Rastplatzes auf dem Hohberg. Nach der letzten Station auf dem Gelände des TECH-N-O hatten wir die ursprünglich geplante Dauer von 3 Stunden auch schon wieder deutlich überschritten. Jetzt wurde es höchste Zeit, dass wir uns alle wieder am finalen Treffpunkt sammelten. Gesponsert durch die Gemeinde Obrigheim stand nun das gemeinsame, wohlverdiente Abschlussgrillen bei Waibels im Sandweg an, für das wir uns beim Sponsor sowie Gastgebern hiermit nochmals bedanken möchten. Besten Dank auch an die Mitarbeiter des Bauhofs, die die Alte Kälbertshäuser Straße während der Sammelaktion mit Warnschildern markierten und den gesammelten Müll an den verschiedenen Plätzen zur Entsorgung abholten.

Impressionen vom Cleanup am 19. Aug. 2020

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>